Der Signature Slide Printer

Direkter Farbdruck auf Objektträger ermöglicht eine effizientere und präzisere Proben-Verarbeitung.

DTM-Medical

 

slidesSignature Slide Printer - Drucker für Objektträger

Primeras neuer Signature Objektträger-Drucker kann maßgeblich die Effizienz eines Labors steigern und gleichzeitig das Risiko einer fehlerhaften Bestimmung von Proben verringern. Der direkte Farbdruck auf die Objektträger ersetzt das handschriftliche Beschriften und die Verwendung teurer und umständlich aufzuklebender Xylen-resistenter Etiketten. Text, Grafiken, Logos, 2D- und Strich-Barcodes können gestochen scharf mit einer Auflösung von 300 dpi auf jeden einzelnen Träger gedruckt werden.

Der Signature ist außerdem der erste und einzige Farb-Drucker für Objektträger. Mehrfarbige Objektträger sind somit obsolet. Sie benötigen einzig und allein weiße Objektträger, auf die Sie unterschiedliche Farben und Muster zur leichteren Erkennung und Unterscheidung aufdrucken können.

Einfache Bedienung

Der Signature lässt sich effizient und völlig automatisch bedienen. Die einzelnen Träger werden in Kassetten gelagert. Dadurch sind die Objektträger nicht nur vor Staub und Fremdkörpern geschützt, sondern können so auch einfach in den Drucker eingesetzt bzw. ausgetauscht werden. Je nachdem, ob Standard- oder positiv-geladene Träger benötigt werden. Dank des transparenten und blau beleuchteten Ladeschachts ist der Füllstand immer leicht erkennbar.

Optionale PTLab™ Software

PTLab Software ist von Primera speziell für den Signature Objektträger-Drucker entwickelt worden. Sie kann auf jedem Windows XP/Vista/7 PC, einschließlich Primeras optional erhältlichem all-in-one Touch-Screen PC, innerhalb weniger Minuten installiert werden.

Vom Labor-Leiter können individuelle Vorlagen erstellt werden, in denen die notwendigen Informationen, inklusive fixe und variable Felder, definiert sind. Das Druckfeld ist komplett anpassbar. Sie können aber auch eine der Standard-Vorlagen verwenden. Nachdem die Vorlagen erstellt sind, ist die Änderungsfunktion durch ein Passwort geschützt.

Im Labor wird dann der auf die Ampulle, Gewebekassette oder auf einem anderen Gewebe-Behälter gedruckte 2D-Barcode gescannt. Die im Barcode enthaltenen Informationen werden auf den Objektträger übertragen. Zusätzliche Informationen können über die Tastatur oder den Touch-Screen eingegeben werden. Die für eine Studie bestellte Träger-Stückzahl wird automatisch bedruckt.

Bedrucken Sie Objektträger genau dort wo und in der Menge, die gerade benötigt wird. Dadurch werden Verwechslungen und Fehler vermieden.

PTLab Screenshot

Verschiedene Konfigurationen verfügbar

Der Drucker ist sowohl einzeln für eine Integration in Fremdsysteme als auch als eigenständige Komplett-Lösung inklusive Drucker, Software, Scanner, Tastatur, Maus und mini-PC erhältlich. Alle Komponenten (außer Drucker und mini-PC) sind nach IP68 wasserbeständig und für den Gebrauch in der Medizin geeignet. Nach IP68 bewertete Komponenten können mit üblichen in Krankenhäusern verwendeten Reinigungslösungen desinfiziert werden.

Innovation zum kleinen Preis

Trotz seines hochauflösenden Farbdrucks kostet der Signature weniger als alle anderen derzeit erhältlichen Schwarz-Weiß-Drucker für Objektträger. Dank des niedrigen Anschaffungspreises können Sie jeder Mikrotom- oder Zytologie-Station einen Drucker zur Verfügung stellen und so dezentral arbeiten. Dadurch wird die Fehlerrate gesenkt, effizienter gearbeitet sowie Zeit und Geld gespart, da nur noch weiße Glasträger genutzt werden.

Der Signature Objektträger-Drucker bringt Innovation in jedes Pathologie-, Zytologie- und Histologie-Labor. Dies trifft selbstverständlich auch auf andere Medizin-, Lehr- oder Forschungseinrichtungen, die regelmäßig Objektträger bedrucken, zu.

Eigenschaften und Vorteile:

  • Vollfarbdruck nach Bedarf – drucken Sie nur so viel Objektträger, wie benötigt werden, um Fehler zu vermeiden
  • Verringerung des Bestands und notwendiger Nachbestellungen – verschieden-farbige Glas-Träger sind obsolet, da Sie ab sofort in Farbe auf weiße Träger drucken
  • Direkt-Druck auf Glas-Träger – die Beschriftung per Hand, die dann oft kaum lesbar ist, oder das mühsame Aufkleben von Etiketten, die zudem zum Ausfall oder Stau bei den Untersuchungsgeräten führen kann, entfällt
  • Geringe Stellfläche – passt perfekt neben die Mikrotom- oder Zytologie-Labor-Station
  • PTLab Software – Vorlagen-gesteuerte Software gewährleistet, dass immer genau die benötigten Informationen auf die Objektträger gedruckt werden; außerdem ist es möglich, die Informationen mittels konfigurierbarer Daten-Ausgabe ins LIS-System zu übertragen
  • Xylen-, Alkohol-, Reagenz-, Flecken-, Hitze- und Chemikalien-resistente Tinte – eine zuverlässige Identifikation der Träger ist auch nach Jahren möglich
Signature Slide with Woman