MDP-K Serie mit DICOM-Einlesetool

DTM-Medical

Problemstellung

Seit vielen Jahren bieten alle gängigen CD/DVD Brennstationen an, Tages- oder Wochenproduktionen auch auf DVD oder BD zusätzlich zu sichern. Dies ist auch weiterhin eine sinnvolle Einrichtung, denn optische Medien lassen sich im Nachhinein nicht manipulieren und sie nehmen nur wenig Platz ein. Und sollte tatsächlich mal ein Medium defekt sein, so ist der Datenverlust überschaubar, bei Bandsicherung hingegen ein großer Verlust. Auch sind optische Medien robust gegen Magnetismus und normale Schwankungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Durch die immer automatische Beschriftung sind die Medien immer gut zuzuordnen. Der Arzt ist also auf der sicheren Seite, bis zu dem Tag, an dem das Online Archiv kaputt ist und alle Sicherungsmedien zurückgespielt werden müssen. Ein Desaster an Zeit und Mühe steht an, denn viele Brennstationen haben keinen Lesealgorithmus.

Lösung

Nun ist man auf die Gunst der Hersteller angewiesen dafür eine Lösung schnellsten zu erstellen oder es muss gar eine weitere teure Software gekauft werden. Dabei kann jeder Primera Roboter schon seit Beginn an auch Medien automatisch einlesen. Für diese Fälle gibt es jetzt ein einfaches, geniales Tool von DTM Medical, dass alle DICOM Medien liest, die DICOM Dateien kurz zwischen speichert und sie dann an einen beliebigen DICOM Knoten weitersendet. Damit lassen sich in kurzer Zeit Ihre Daten wiederherstellen. Der bereits vorhanden Roboter, ein bereits vorhandener PC und das bereits vorhandene DICOM Netzwerk lassen die Kosten in ungeahnte Tiefen fallen.

Funktionsweise

1 Der bereits vorhandene Primera Roboter (auch ältere Typen) ist bereits an einen PC angeschlossen.
2
Auf diesem PC die neue Software installieren.
3
DICOM Zielknoten konfigurieren.
4
DVDs einlegen
5
Start drücken
6
Bei Bedarf DVDs nachlegen, ansonsten Freizeit genießen